22.01.22
Dauerhunger Tag 36

Die arme Ylvi hat nur noch einen Sinn im Leben: Fressen! Ständig ist sie auf der Suche nach Essbarem und hat natürlich dafür einige vielversprechende Optionen: Küchenanrichte, Kinderstuhl, zu oder nach den Familienmahlzeiten, Jackentaschen und mittlerweile auch dreimal am Tag ihren vollen Futternapf. Mäkeln kommt gar nicht mehr vor, es wird alles ausnahmslos verputzt. Und ja, jetzt sieht man schon etwas vom gut gefüllten Bäuchlein: 72cm Umfang, das ist ein Plus von ca 8 cm innerhalb einer Woche. Ylvi kann ihre Umstände nun nicht mehr kaschieren und präsentiert auch gerne mal das Bäuchlein in Rückenlage. 

15.01.22
Riesenfreude Tag 29

Gestern am Abend sollte das B-Wurf Geheimnis gelüftet werden. Ist sie, oder ist sie nicht tragend? Und wenn ja, sieht alles normal aus? Nachdem es ja mit Ylvis Mama Skadi im Sporty Springers U-Wurf nicht gut gelaufen war, und  man das ja bereits beim ersten Ultraschall schon ahnen konnte, waren wir jetzt doppelt und dreifach nervös. Ein wenig Rest-Nervosität ist noch da, aber wir wurden schnell beruhigt: die klitzekleinen Springer in Ylvis Bauch sind gut versorgt und bereits weit entwickelt. Die Herzchen aktiv. Nun heisst es weiter warten, und in der 7ten KW werden die Zwerglein dann hoffentlich wohlbehalten hier ankommen. Für uns wird vermutlich die Zeit wieder wie im Flug vergehen, bis es Richtung Ende der Tragzeit eine deutliche Verlangsamung der Zeit gibt (natürlich rein subjektiv empfunden). Bis dahin halten wir das Tagebuch aktuell, messen den Umfang und die kleinsten Veränderungen und freuen uns wie Bolle auf die Babies!

09.01.22
Ungebremst Tag 23

Knapp drei Wochen sind seit dem Decktermin vergangen, und in fünf Tagen schon wissen wir mehr darüber, ob wir uns auf Ylvi-Jeppe-Kinder freuen dürfen oder nicht.
Ylvi ist weiter ungebremst und freut sich trotz niedrigen Temperaturen und gefühltem Dauerregen über Dummytraining oder auch nur den täglichen Spaziergang. Den einzig sonnigen Tag in der vergangenen Woche nutzen wir für ein paar nette Ylvi-Fotos und auch da spielte sie mit Freuden mit. Seit ein paar Tagen ist sie weniger begeistert über den Inhalt ihres Futternapfes. In der Küche checkt sie aber regelmässig die Ablage und auch den Kinderstuhl, also Hunger hat sie schon, aber sie hätte halt gerne etwas anderes als das übliche Futter. Nun gut, nach 1,5 Tagen hängenden Ohren am Napf gaben wir nach und es gibt jetzt etwas Dosenfutter ins übliche Futter. Dadurch schmeckt es wieder. Allerdings hätten Ylvi ein paar Tage Fasten auch nicht geschadet, sie hat nämlich 64,5 cm Bauchumfang (der hat aber noch nichts mit eventuellen Zwergen zu tun, die sind noch zu winzig). Der Umfang wird aber hoffentlich im Laufe des Tagebuchs noch erheblich wachsen. 

20.12.21

Hurra! Tag 3
Wir hatten in 2021 was Alma, Skadi und Haze angeht ziemlich viele 
Tiefschläge zu verzeichnen und können es nicht erwarten, dass dieses Jahr 
endlich enden möge.
Auf Ylvis jetzige Läufigkeit mussten wir auch lange warten- ich glaube 
sie wollte ganz sicher sein, dass ihre Welpen NICHT in 21 geboren 
werden. Sechs Wochen Polster hat sie uns verschafft, um uns ans neue 
Jahr zu gewöhnen, am 18. Februar sind die 63 Tage Tragzeit dann vorbei. 
Wenn, ja wenn die Verbindung, derentwegen wir am vergangenen Samstag 
früh am Morgen im Wald in Sevetal standen, Früchte trägt. Jeppe und Ylvi 
machten nicht viel Federlesen um ihre Hochzeit und so war der ganze Spuk 
schon nach 15 Minuten vorbei.
Und das wo die ganze Aktion uns im Vorfeld einige graue Haare bereitet 
hatte. Ylvi hätte uns den Boostertermin torpedieren können, wäre sie wie 
gewohnt früh dran gewesen mit ihren fruchtbaren Tagen. Ausserdem war da 
noch die Sache mit der Warterei auf das PCR Ergebnis aufgrund Corona 
Verdachts bei der Schnullertrulla. Ein einziger Kuddelmuddel, der sich dann 
durch den Deckzeitpunkt in Wohlgefallen aufgelöst hat.
Den Gedanken: "nächste Woche wird es ruhiger" kennt wohl jeder 
Erwachsene- wir hoffen jetzt auf ruhige neun Wochen Trächtigkeit damit 
wir gewappnet sind für eine Schar Welpenpfoten.